Meilenstein! Mehr als 500 (fünfhundert!) Unternehmen bieten in Deutschland online personalisierbare Produkte an. Mass Customization ist längst keine Nische mehr.

Zugegeben ist der gewählte Titel wenig aussagekräftig. Weder für Suchmaschinen noch für Leser. Doch diese Zahl musste einfach für sich alleine stehen. Zum Start von egoo vor knapp fünf Jahren noch unvorstellbar, sorgen heute mehr als 500 Anbieter im deutschsprachigen Raum für eine einzigartige Vielfalt an individuell personalisierten Produkten.

Personalisierung ist längst in (fast) jedem Bereich des Lebens angekommen. Von den Klassikern wie T-Shirts oder Fotobüchern, über kulinarisches wie Nudeln oder Pralinen, erstaunliches wie M&Ms mit eigenem Foto oder Kuscheltiere nach Kinderzeichnungen, bis hin zu außergewöhnlichen Produkten wie Wurst oder Vibratoren, ist alles dabei.

Und auch viele große und traditionsreiche Unternehmen haben ihr Sortiment bereits um personalisierbare Produkte erweitert. Mit dabei sind unter anderen Nike, Tchibo, Ritter Sport, die Deutsche Post, Heinz, Leitz, Rossmann und Louis Vuitton.

Doch selbstverständlich ist das Anbieten von personalisierbaren Produkte kein alleiniger Garant für Erfolg. Im Laufe der Zeit mussten auch immer wieder Anbieter schließen. Bereits knapp 50 Angebote sind schon wieder eingestellt.

Marke 500 geknackt! – Stimmen aus der Branche

Prof. Frank T. PillerProfessor Frank Piller, RWTH Aachen, sieht Deutschland als den kreativen Ursprung vieler Angebote: „500 deutsch-sprachige Seiten zu Mass Customization sind wirkliche eine tolle Bestätigung für das Konzept — und zeigt, dass wir in Deutschland, Österreich und der Schweiz zusammen nun mindestens ebenbürtig mit den USA sind, wenn nicht sogar das alte Mutterland der Mass Customization überholt haben! Vor allem freut mich, dass unter den 500 Anbietern immer mehr wirklich eigenständige innovative Geschäftsmodelle sind, die hierzulande ihren kreativen Ursprung haben.

Jan-Christoph GoetzeJan-Christoph Goetze ist bereits seit 2003 als Geschäftsführer von PersonalNOVEL im Mass Customization unterwegs, sieht als Grund für die hohe Anzahl an Anbieter die entsprechende Nachfrage nach personalisierten Produkten: „500 Anbieter sind eine beeindruckende Zahl. Seit fast 10 Jahren beobachte ich die Entwicklung und was mir auffällt ist, dass es immer wieder und fast nur kleine innovative Unternehmen sind, die Nischen entdecken oder Massenprodukte mit individueller Note bereichern – und sei es nur durch ein schüchternes Monogramm. 500 Anbieter heisst aber auch, dass es mittlererweile eine ausreichende Nachfrage gibt, die eine Vielzahl von Unternehmern Aktivitäten erlaubt, auch bewusst abseits der Marktführer mit ihren erfolgreichen Geschäftsmodelle. 500 Anbieter im Frühjahr 2013, Tendenz steigend, und ich würde mich über neue Konzepte, Ideen, Strategien freuen und ein exponentielles Wachstum.

Jochen Krisch, E-Commerce Experte und Herausgeber von Exciting Commerce sieht vor allem Potenzial auf dem mobilen Markt: „Schön zu sehen, wie das Thema Individualisierung und Personalisierung zunehmend an Fahrt gewinnt, dabei steht der große Schub erst noch bevor, weil mobile Geräte, allen voran Tablets, speziell in diesem E-Commerce-Segment nochmals erhebliche Erleichterungen in der Bedienung und der Konfiguration der Produkte bringen.

Franz DugeAber nicht nur für die Mass Customization-Branche auch für egoo sind die 500 eingetragenen Anbieter ein großer Erfolg. Franz Duge, Mitgründer und Geschäftsführer von chocri, findet dazu die passenden lobenden Worte: „egoo ist eine großartige Übersicht der Masscustomer-Produkte. Meinen Glückwunsch zu den 500 Shops. Ich wünsche dem egoo-Team für die Zukunft weiterhin viel Erfolg.

Matti NiebelschützUnd auch Matti Niebelschütz, Gründer und Geschäftsführer von MyParfum, findet „egoo ist DIE Anlaufstelle, wenn es um individualisierte Produkte geht. Aber egoo ist nicht nur ein hervorragend gepflegtes Shop-Verzeichnis, sondern bietet auch spannende redaktionelle Blicke hinter die Kulissen. Ein absolutes Muss, wenn es um Mass Customization geht.

Mass Customization:

Ausgewählte Zahlen & Fakten

Einer der ersten Mass Customization Angebote im Netz war NIKEiD. Bereits 1999 konnte man im US-Shop von Nike Schuhe selbst gestalten. Was damals noch auf die zwei Modellreihen “Air Turbulence” und “Air Famished” begrenzt war, ist heute, über 10 Jahre später, zu einer riesigen Spielwiese mit mehr als 150 Produkten, davon mehr als 120 Schuh-Modellen, angewachsen.

So kreativ und einzigartig personalisierte Produkte auch sein können, so einfallslos sind leider auch viele Anbieter bei ihrer Namenswahl. MyMuesli, MyPhotobook, MyParfum, MyM&M’s… Rund 8% der Mass Customization Angebote führen (oder führten) den Prefix „my“ im Namen.

paketGeld zurück!? Leider nicht im Mass Customization. Nur etwa 5% der Online-Shops nehmen ihre Produkte bei Nichtgefallen wieder zurück. Vor allem aber Spreadshirt zeigt immer wieder das diese Konzept auch bei personalisierten Produkten aufgehen kann.

Jahresverteilung Neugründungen im Mass Customization

PS: Der 500. (noch aktive) eingetragene Anbieter war übrigens Fab.com. Der Designer-Shop hat vor kurzem Massivkonzept übernommen.

Abonniere den egoo Newsletter mit deinen Lieblingsthemen. Damit bekommst du eine Benachrichtigung bei neuen Artikeln mit denen von dir gewählten Themen.

Ähnliche Beiträge



2 Responses

  1. 500 ‹ startupundvcnews

    […] egoo.de – Meilenstein! Mehr als 500 (fünfhundert!) Unternehmen bieten in Deutschland online personalisierbare Produkte an. Mass Customization ist längst keine Nische mehr.Zugegeben ist der gewählte Titel wenig aussagekräftig. Weder für Suchmaschinen noch für Leser. Doch diese Zahl musste einfach für sich alleine stehen. Zum Start von egoo vor knapp fünf Jahren noch unvorstellbar, sorgen heute mehr als 500 Anbieter im deutschsprachigen Raum für eine einzigartige Vielfalt an individuell personalisierten Produkten. […]

    Antworten
  2. Tobias

    Herzlichen Glückwunsch auch von unserer Seite. Auf dass die nächsten 500 schnell folgenden werden. Viele grüße vom wunschlikör Team

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.