Die junge Schuhmanufaktur Scarosso bekommt prominente Unterstützung: Der ehemalige Gucci-CEO Robert Polet investiert eine nicht näher genannte Summe in das Berliner Unternehmen.

Neben der finanziellen Beteiligung erhält Ex-Gucci-Chef Robert Polet auch den Posten eines unabhängigen Aufsichtsratsmitglieds ohne Stimmberechtigung, wie die TextilWirtschaft mitteilt. Damit wird er dem Berliner Startups tageweise als Mentor und Berater zur Verfügung stehen.

scarosso

Das junge italienische Modelabel Scarosso wurde 2010 an der renommierten Mailänder Universität Bocconi, im Rahmen eines Business Projekts gegründet und hat sich auf handgefertigte italienische Schuhe für Damen und Herren spezialisiert. Das Angebot umfasst zahlreiche hochwertige Lederschuhe die in Ober- und Innenleder, Verzierung, Sohle und Machart online individuelll gestaltet werden können. Alle Einzelteile kommen zu 100 % aus Italien und werden auch nur dort von Hand verarbeitet.

Ähnliche wie auch mymuesli oder MyParfum setzt Scarosso nicht alleine auf den Online-Markt, sondern will auch im stationärem Handel Fuß fassen. Nach den ersten Läden in Berlin und Hamburg soll dieses Jahr ein Standort in der Wiener Herrengasse eröffnet werden. Eine erste Franchise-Filiale auf dem Berliner Kurfürstendamm mit 60m² wurde vor wenigen Wochen eröffnet.

Abonniere den egoo Newsletter mit deinen Lieblingsthemen. Damit bekommst du eine Benachrichtigung bei neuen Artikeln mit denen von dir gewählten Themen.

Ähnliche Beiträge



Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.