Ob nun Kitsch oder Kult, der Block aus Kristallglas mit eigenem Foto ist weiterhin ein sehr beliebtes Fotogeschenk. Beim Kauf eines Glasfoto sollte aber unbedingt darauf geachtet werden um es sich um 3D-Glasfoto oder ein Glasfoto in 2D handelt. Der folgende Vergleich zeigt den Unterschied.

Vergleich 3D-Glasfoto mit günstigem Glasfoto (2D)


Produkt im Video: 3D-Glasfoto von Personello.com in 70 x 60 x 40 mm mit Leuchtsockel.

Neben dem sofort sichtbarem optischen Unterschied, unterscheiden sich die beiden Varianten auch erheblich im Preis. Varianten bei denen das Foto lediglich zweidimensional in das Glas gelasert wird, starten bereits ab rund 15 €. Bei Glasquadern mit einem dreidimensionalem Foto müssen rund 30 € einkalkuliert werden.

Bei der 3D-Variante sollte zudem die Auflösung des Fotos ausreichend groß sein, damit das Portrait bei der Umwandlung durch Software und Mitarbeiter entsprechend gut bearbeitet werden kann. Hier empfiehlt sich eine Mindestauflösung von 1000 x 750 Pixel.

Abonniere den egoo Newsletter mit deinen Lieblingsthemen. Damit bekommst du eine Benachrichtigung bei neuen Artikeln mit denen von dir gewählten Themen.

Ähnliche Beiträge



Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.