Egal ob auf Veranstaltungen, im direkten Gespräch oder bei Interviews seitens der Presse, eine der häufigsten Fragen rund um personalisierte Produkte ist, ob Mass Customization nur ein Trend für neue StartUps ist, oder ob sich auch große Unternehmen für Personalisierung entscheiden.

Nun, das Interesse großer Konzerne und Traditionsunternehmen an personalisierten Produkte ist größer als gemeinhin gedacht wird. Um mal einen Eindruck zu schaffen wie breit das Angebot tatsächlich ist, habe ich mir für diesen Beitrag einmal die Arbeit gemacht alle größeren Unternehmen in Deutschland zusammen zu tragen, welche bereits personalisierte Produkte anbieten. Die Liste umfasst alle Unternehmen deren ursprüngliches Geschäft klassische Massenware war, von denen aber mittlerweile auch online(!) personalisierte Produkte angeboten werden.

Adidas Mi mi adidas können ausgewählte Adidas Schuhe individuell gestaltet werden. >>
Apple Apple bietet exklusiv im Online-Shop die Möglichkeit das iPad, den iPod, und das iPhone zu gravieren. >>
BAUR Mit „10 clicks“ bietet der Versandhändler BAUR individuelle Hemden nach Maß. >>
Bertelsmann Bertelsmann bietet mit seinem Ableger JollyBooks personalisierte Bücher für Kinder an. >>
BUTLERS Mit „Made by you“ können bei Butlers zahlreiche Artikel mit einem individuellen Text bestickt werden. >>
Coca-Cola Coca-Cola hat dieses Jahr eine Kampagne für personalisierte Coca-Cola Etiketten gestartet. >>
Dell Bei Dell können fast seit beginn an Rechner nach Wunsch konfiguriert werden. >>
Deutsche Post Die deutsche Post hat ihr Angebot um Individuelle Briefmarken und Grußkarten erweitert. >>
Disney Der offizielle Disney Online-Shop bietet zahlreiche Merchandise Artikel mit Personalisierung an. >>
dm Der dm Produktdesigner bietet, ähnlich wie auch Rossmann, unterschiedliche Pflegeprodukte mit individuellem Etikett. >>
Gucci Originale Handtaschen von Gucci in Wunschfarben und mit den eigenen Initialen. >>
Halloren Die Halloren Schokoladenfabrik ist an meinewunschpraline beteiligt und produziert individuelle Pralinen. >>
Heineken Mit Your Heineken bot erstmals ein Bierhersteller direkt die Möglichkeit das Bier mit eigenen Etiketten zu personalisieren. >>
Heinz Ketchup Auch den bekannten Heinz Ketchup kann man bereits mit individuellem Etikett bestellen. >>
Leitz Leitz ergänzt sein Produktportfolio durch Ordner mit eigenem Foto. >>
Lenovo Alle Rechner von Lenovo können online auch in individueller Konfiguration bestellt werden. >>
Lindt Lindt versucht sich ebenfalls an Schokolade nach Wunsch. Die Produktion erfolgt nach Gerüchten bei mySwissChocolate. >>
Louis Vuitton Mit Mon Monogram ist auch das französische Unternehmen Louis Vuitton in die Welt der personalisierbaren Produkte eingestiegen. >>
M&Ms (Mars Inc.) Mars bietet bereits seit vielen Jahren die kleinen Schokolinsen auch mit eigenem Text oder Foto an. >>
Milka Milka bietet zwar direkt keine individualisierten Produkte an, gibt aber Lizenzen an Partner. Beispielsweise für die Milka Pralinen bei PersonalGifts. >>
Nike Der Vorreiter in Sachen Schuhe selbst gestalten. Nike ist mit seinem Mass Customization Angebot bereits seit 1999 online. >>
NUK Die bekannten NUK Schnuller personalisiert mit eigenem Namen. >>
Ovomaltine Das Kultgetränk der Schweizer auch in personalisierter Form. >>
Puma Auch Puma lässt mit Puma Factory Kunden wieder Schuhe selbst gestalten. >>
Ravensburger Individuelle Puzzle mit eigenem Motiv direkt von Ravensburger. >>
Reebok Mit YourReebok hat auch Reebok ein Angebot für individuelle Schuhe online. >>
Ritter Sport Zwar bietet Ritter Sport direkt keine individuelle Schokolade an, ist aber an chocri beteiligt. >>
Rossmann Rossmann lässt verschiedene Pflegeprodukte seiner Hausmarken mit individuellen Etikett versehen. >>
Sony Bei Sony können die Notebooks der VAIO Reihe individuell konfiguriert werden. >>
Steiff Mittlerweile wird die Personalisierung nicht mehr direkt angeboten, aber noch über Partner. >>
Tchibo Mit „Mein Privat Kaffee“ ist Tchibo durch eine Übernahme ins Mass Customization eingestiegen. >>
Zippo Bei Zippo lässt sich das bekannte Sturmfeuerzeug mit eigenen Fotos und Texten verzieren. >>

Gehen wir von den zuletzt erreichten 500 Anbietern als Gesamt aus, sind 6,4% der Anbieter personalisierten Produkte, große Unternehmen die ihr Angebot um Mass Customization erweitert haben. Ob das nun viel oder wenig ist, hängt an der Betrachtungsweise. Aber Luft nach oben ist definitiv noch.

Abonniere den egoo Newsletter mit deinen Lieblingsthemen. Damit bekommst du eine Benachrichtigung bei neuen Artikeln mit denen von dir gewählten Themen.

Ähnliche Beiträge



Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.