Für die kreative Fußtypbestimmung per WhatsApp um individuell angefertigte Schuheinlagen zu produzieren wurde das Start-up myonso.de mit dem Leipziger Gründerpreis in der Kategorie „StartUp des Jahres 2015“ ausgezeichnet.

Die Idee von myonso.de ist es, individuell angefertigte Schuheinlagen mit Hilfe eines Online-Schmerz-Konfigurators anzubieten. Dabei wollte Gründer Christoph Mätzold aber unbedingt auf das veraltete Trittschaum-Messverfahren verzichten. Die kreative Lösung: Bilder des Fußabdrucks per WhatsApp. Bei jedem Schritt im Freibad oder am See, wenn man mit dem nassen Fuß auf den Boden tritt, stempelt sich ein nasser Fußabdruck ab. Diesen Abdruck macht sich das junge StartUp zu nutze. Einfach ein Foto von dem Abdruck machen und per WhatsApp an myonso senden.

Im Rahmen der fünften Leipziger Gründerpreisverleihung wurde diese Idee mit dem Hauptpreis in der Kategorie „StartUp des Jahres 2015“ ausgezeichnet. Bei FutureSAX TV spricht Christoph Mätzold über seine Idee und sein Unternehmen.

Eine wundervolle und vor allem innovative Idee, die durch die außergewöhnliche Kundennähe beeindruckt. Auch für anderen Konfiguratoren könnte ich mir vorstellen, den Kunden schon bei WhatsApp abzuholen. Beispielsweise wenn es darum geht, ein Foto für ein selbst gestaltete Fotoprodukt einzusenden.

Neben Einlagen mit individueller Passform gibt es auch fertige Flip-Flops bei denen das Fußbett perfekt an den eigenen Fuß angepasst ist. Die Preise für die Schuheinlagen beginnen bei 89 € für Flip-flops werden mindestens 139 € fällig.

schuheinlagen

Abonniere den egoo Newsletter mit deinen Lieblingsthemen. Damit bekommst du eine Benachrichtigung bei neuen Artikeln mit denen von dir gewählten Themen.

Ähnliche Beiträge



Eine Antwort

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.