Der Begriff Mass Customization will sich hierzulande nicht wirklich etablieren. Vielleicht weil der Begriff einfach zu technisch und wirtschaftlich klingt. Dabei steckt hinter der individualisierten Massenfertigung weit mehr als nur ein industrielles Produktions- konzept.

Obwohl Deutschland die Hochburg des Mass Customization ist, und nicht etwa die USA wie oft gedacht wird, schafft es der Begriff nicht hier Fuß zu fassen. So nichtssagend der Begriff auch klingt, Mass Customization ist der Ausweg aus dem Grau langweiliger, massengefertigter Produkte, hin zu mehr Individualität. Kostengünstig, Einzigartig und Persönlich.

1. Mass Customization heißt Einzigartigkeit für Alle!
Individuell personalisierte Produkte sind keine Spielerei für Besserverdiener. Keine Kleinserie, die es nur in einer limitierten Auflage gibt. Mass Customization ermöglicht es, einer breiten Massen einzigartig zu sein!

2. Mass Customization heißt Individualität!
Diese massentaugliche Verfügbarkeit mindert in keiner Weise die Einzigartigkeit der Produkte. In den meisten Fällen ist das fertige Produkt sogar ein Unikat. Individuell nach den Wünschen des Kunden gefertigt, ist es daher sogar ein individuelles Unikat!

3. Mass Customization heißt Persönlichkeit!
Kaum eine andere Industrie biete solch ein hohes Maß an Verbundenheit zum Produkt. Durch die oft lange Planung und Konfiguration und der intensiven Auseinandersetzung mit dem jeweiligen Produkt entsteht eine persönliche Bindung. Ein Gefühl, etwas einzigartiges erschaffen zu haben, etwas ganz persönliches in den Händen zu halten.

Wenn Du als also das nächste Mal auf den Begriff Mass Customization stößt, verstehe dahinter nicht ein kaltes, für Dich irrelevantes, Produktionskonzept, sondern assoziiere Einzigartigkeit, Individualität und Persönlichkeit!

Abonniere den egoo Newsletter mit deinen Lieblingsthemen. Damit bekommst du eine Benachrichtigung bei neuen Artikeln mit denen von dir gewählten Themen.

Ähnliche Beiträge



2 Responses

  1. Karin Janner

    Ich denke, das Thema an sich finden in Deutschland viele interessant, leider ist halt der Begriff dafür recht sperrig, viele wissen nicht, wie man den ausspricht oder schreibt.
    Begriffe wie „Crowdsourcing“ oder „Crowdfunding“ haben sich hierzulande sofort etabliert, die gehen leichter über die Lippen…

    Antworten
  2. Frank

    Zitat: „Der Begriff Mass Customization will sich hierzulande nicht wirklich etablieren“
    Tja. Woran liegt´s? Vielleicht, weil nun nach dem Consumer auch schon die Agenturen die Nase voll haben von immer mehr eingeenglischten Möchtegern-Juppi-Begriffen.
    Ich habe immer mehr (deutsche) Kunden, die mich bitten, doch wieder mehr Deutsch zu sprechen. Dieser ganze „ich-kenne-tolle-Begriffe-daher-bin-ich-wer“ Mist geht mir sowieso am A*** vorbei.
    Wenn so eine 20-jährige Sekretärin zu mir meint, wir mögen uns doch bitte asap melden.. Super. Leistung durch Worte.
    Freundlichkeit und „normales“ Reden ist bei uns angesagt, und.. siehe da.. es klappt.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.