Als „Das erste Smartphone, das du selbst gestalten kannst“ hat Motorola in diesen Tagen sein neues Modell „Moto X“ vorgestellt. Doch wie weit geht die Personalisierung wirklich?

In den vergangen Tagen habe sich die Berichte in der Techpresse über das Motorola Moto X überschlagen. Golem, t3n, und RP Online Co. haben wild spekuliert. Das erste Motorola-Smartphone, dass vollständig unter Googles Regie entwickelt wurde, soll laut einer Werbeanzeige in vielen namhaften US-Tageszeitungen personalisiert werden können.

moto-x

Andreas Floemer von t3n hatte sogar die Hoffnung das neue Smartphone, ähnlich wie es von Computern bekannt ist, in der teschnische Ausstattung konfigurieren zu können: „Diese sehr vage Ansage bezüglich der Anpassbarkeit des Moto X lädt zum wilden Herumspinnen ein. Kann man sich tatsächlich die Hardware nach eigenen Vorstellungen zusammenstellen? Kann ich beispielsweise Prozessor, Kamera-Sensor, Arbeitsspeicher, die Displaygröße und weitere technische Spezifikationen aus einem Katalog wählen und je nach Ausstattung einen entsprechend hohen Preis zahlen?

Mittlerweile scheint das Geheimnis um die Personalisierung jedoch gelüftet zu sein. Wie der GoogleWatchBlog heute berichtet, beschränkt die Personalisierung auf das Aussehen: „Während der Bestellung des Smartphones kann der Käufer nur die Hülle des Smartphones personalisieren: Es kann aus einer Reihe von Farben und Mustern ausgewählt und die Rückseite individuell graviert werden.

Im Endeffekt also doch nur viel Rauch um Nichts. Personalisierte Hüllen für Smartphones und auch eine individuelle Gravuren sind von Drittanbietern bereits für fast jedes Smartphone erhältlich. Es ist zwar schön zu sehen, dass die Personalisierung jetzt auch direkt bei einem Hersteller an Bedeutung gewinnt, aber Innovation geht anders.

Abonniere den egoo Newsletter mit deinen Lieblingsthemen. Damit bekommst du eine Benachrichtigung bei neuen Artikeln mit denen von dir gewählten Themen.

Ähnliche Beiträge



Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.