Im November vergangenen Jahres ist mit mysaftbar ein weiterer Versuch, individuell gepressten Saft online zu vertreiben, an den Start gegangen. Das muss(te) getestet werden.

Über den Start von mysaftbar wurde bereits berichtet. Aus 30 verschiedenen FrĂŒchten kann unter mysaftbar.de ein individueller Saft gemixt werden.

Online-Shop & Konfigurator

Der Konfigurator, oder in dem Fall Mixer, prĂ€sentiert sich ĂŒbersichtlich. In drei Schritten (BoxgrĂ¶ĂŸe, FrĂŒchte, Saftname) lĂ€sst sich der eigene Saft nach belieben mischen. Als Hilfe wird jederzeit das SĂ€ure / Fruchtzucker VerhĂ€ltnis der aktuellen Mischung angegeben. Außerdem enthalten die einzelnen Zutaten Informationen zur „IntensitĂ€t“. Top!

Hier und da hakt es allerdings noch ein wenig. Der Anteil der jeweiligen Fruchtmenge wird beim entfernen und hinzufĂŒgen nicht immer korrekt berechnet. Zudem ist das Anpassen unkomfortabel gelöst. WĂŒnschenswert wĂ€re hier ein Schieberegler mit dem die jeweilige Menge bestimmt werden kann. Und auch eine ID des gemischten Saftes könnte helfen, um den Saft bei Gefallen einfach nachzubestellen.

Das Produkt

Der frische und fertig gemischte Saft kommt, sofern man die 3 oder 5 Liter Variante gewĂ€hlt hat, in einer Bag-In-Box-Verpackung nach Hause. Dadurch bleibt der Saft auch ungekĂŒhlt und im geöffneten Zustand 3 Monate haltbar. Außerdem kann der Saft ganz einfach ĂŒber einen integrierten Zapfhahn entnommen werden. Geniale Idee und Umsetzung.

In der Praxis stellte sich allerdings das Problem, die relativ große 3-Liter-Box im KĂŒhlschrank zu verstauen. Wer seinen Saft also gekĂŒhlt genießen möchte, muss ich was einfallen lassen. Zudem war bei dem egoo Testsaft die TĂŒte mit dem Saft falsch in die Box gelegt worden. Dies hieß, Box öffnen und TĂŒte umdrehen. Zu allem Übel war der Zapfhahn um 45 Grad versetzt, wodurch nur Saft entnommen werden kann, wenn die Box liegt. Kein guter Erstkontakt. Inhaber Robert Kleinert versicherte aber, dass es sich dabei um eine Ausnahme hielt.

Ansonsten gibt es aber nichts zu bemĂ€ngeln. Der Saft war 4 Tage nach der Bestellung da und schmeckt vorzĂŒglich.

Preise

Was kostet ein individueller Saft? Nicht wenig! Im Falle des Testsaft, bestehend aus Banane, Orange, Erdbeere und Granatapfel, waren es am Ende stolze 20,92 €. 11,22 € fĂŒr den Saft + 4,90 € AbfĂŒllkosten + 4,80 € Versand. Dabei ist nicht die Menge der FrĂŒchte ausschlaggebend fĂŒr den Preis sondern, die Auswahl. WĂ€hlt man 2 „exotische“ FrĂŒchte, kann es teurer sein als wenn man 5 gĂŒnstige nimmt.

Tipp: Bis zum 31. MĂ€rz entfallen die AbfĂŒllkosten!

Fazit

Die Umsetzung, vor allem im Bezug auf die Saftboxen, ist sehr gut durchdacht. Und auch bei der QualitĂ€t gibt es, aufgrund 100% Fruchtsaft ohne Zusatzstoffe, nichts zu bemĂ€ngeln. Geschmacklich eine glatte 1. Einzig der Preis gibt Anlass zur Kritik. 5-6 € pro Liter zzgl. Versand ist auch fĂŒr ein Saft, selbst in personalisierter und hochqualitativer Form, einfach eine Menge Geld.

Abonniere den egoo Newsletter mit deinen Lieblingsthemen. Damit bekommst du eine Benachrichtigung bei neuen Artikeln mit denen von dir gewÀhlten Themen.

Ähnliche BeitrĂ€ge



Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.